Schlafmangel beeinflusst die Gene!

von: Hubertus Hilgers, Arzt

Nein zur ZeitumstellungLiebe gesundheitsbewußte Normalzeitler,

wir alle kennen den Satz "Kleine Ursache große Wirkung“. In den letzten Monaten haben wir Sie immer wieder darüber informiert, wie tief und vielschichtig die gesundheitlichen Auswirkungen durch das Verstellen der Uhr von der Normalzeit auf die Sommerzeit ist, wie sehr gerade unsere gesunde Schlafdauer und unser körperlicher Biorhythmus beeinträchtigt werden.

Eine wissenschaftliche Studie zeigt nun, daß Schlafmangel sogar zahlreiche Gene, sprich das menschliche Erbgut beeinflußt. Dies berichten Wissenschaftler in dem Fachmagazin “Proceedings” der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften. Es wird in dieser Studie aufgezeigt, daß alleine ein Schlafmangel im Umfang von sieben Nächten mit einem maximalem nächtlichen Schlafvolumen von sechs Stunden bei den Probanden bis zu 711 Gene beeinflußt hat. Die Originalarbeit ist unter https://www.pnas.org/content/110/12/E1132 einsehbar.

In Rußland wurde 2011 auf die ganzjährige Sommerzeit gewechselt, doch auch eine solche Verordnung hat ihren Preis. Gerade in den Monaten der dunklen Jahreszeit spielt der konsequente morgendliche Kontakt mit dem natürlichen Tageslicht eine ganz entscheidende Rolle. Durch den Einfluß des Tageslichtes wird die Produktion des Schlafhormons Melantonin beendet, und damit erhält der Körper ein deutliches Zeichen, seinen Stoffwechsel zu aktivieren. Geschieht dies gleich am Morgen kurz nach dem Erwachen, hält die positive Wirkung den Tag über an. Bekommt der Körper jedoch am Morgen kein Tageslicht ab, haben wir den ganzen Tag das Gefühl, nicht richtig in die "Pötte“ zu kommen. Und tatsächlich schlägt den Russen die durchgehende Sommerzeit auf das Gemüt. Bereits im ersten Jahr "ewige Sommerzeit“ in Rußland (2011-2012) berichteten die dortigen Ärzte von einer signifikant steigenden Zahl von Selbstmorden wegen Depressionen. Die russische Psychologin Viktoria Arschinowa bringt es auf den Punkt: "Unsere innerliche biologische und äußere gesellschaftliche Uhr ist aus dem Gleichgewicht gebracht”.

Daneben bleiben in Rußland leider auch mögliche wirtschaftliche Vorteile der ganzjährigen Sommerzeit aus. Ganz im Gegenteil, es wurde unter anderem festgestellt, daß die Effektivität bei Erwachsenen und auch die Aufnahmefähigkeit von Schülern um mindestens 10 Prozent gesunken ist. Es konnte ein Rückgang des Bruttoinlandsproduktes in Rußland um bis zu 600 Milliarden Rubel (umgerechnet bis zu 15 Mrd. Euro) verzeichnet werden. Selbst die Geburtenrate ging merklich zurück.

Hätten wir es hier nicht mit einer Sommerzeitverordnung, sondern mit einem Medikament zu tun, das derartige Nebenwirkungen erzeugt, wäre es längst vom Markt genommen worden.

Mehr zum Thema lesen Sie auch im Beitrag: Zu wenig Schlaf durch die Zeitumstellung.

Mit gesundheitlichen Grüßen

Euer / Ihr

Hubertus Hilgers

Sie meinen auch, dass die Zeitumstellung endlich abgeschafft werden sollte? Dann fordern Sie hierzu den kostenlosen Informations-Newsletter an. Sie verpflichten dabei zu nichts. Der Newsletter dient nur dazu, sie zu dem Thema auf dem laufenden zu halten und eventuell über neue oder weitere Petitionen zu informieren:


"Einen Fehler begangen haben und ihn nicht korrigieren: Erst das ist ein Fehler.“ Konfuzius

AKTUELL - Mai 2017

Beibehaltung der ganzjährigen Normalzeit: Was tut sich in Berlin?

 

 

 

 

JETZT NOCH AKTIV WERDEN!

Drucken Sie sich folgende Unterschriftenliste aus und legen Sie diese in Geschäften und Praxen aus! KLICKEN SIE HIER, um zur Liste zu gelangen.

Unterschriftenliste gegen Zeitumstellung

 

Die negativen Auswirkungen der Sommer-Zeitverodnung! HIER als pdf zum herunterladen und ausdrucken - von Hubertus Hilgers.

Und: Warum die Sommerzeit uns krank macht. Das Video dazu: