Normalzeit statt Sommerzeit!

Liebe gesundheitsbewußte Normalzeitler,

Der Arzt Hubertus Hilgers bei der PaketstationDank Ihres Engagements konnten weiterhin mehr als 11.500 handschriftlichen Unterschriften gesammelt und zusammen mit unserer Petition beim Petitionsausschuß des Deutschen Bundestages eingereicht werden. Hier rechts sehen Sie mich bei der Abgabe des "Unterschriftenpaktes" bei der Post.

Wir schauen mit Zuversicht auf alle nachkommenden Schritte und registrieren auch die regen Diskussionen über das Thema “Abschaffung der Sommerzeit-Verordnung” in anderen europäischen Ländern.

So war zum Beispiel letzten Herbst im Radio & Print Medium “Stimme Rußlands” zu lesen, daß Russland mit großer Wahrscheinlichkeit Ende Oktober 2014 dauerhaft zur Normalzeit zurückkehren werde. Einer der Befürworter ist Wladimir Gutenew, Abgeordneter der Fraktion Geeintes Russland, welcher mit Nachdruck auf den seit der Einführung der ewigen Sommerzeit steigenden Libido-Verlust bei den russischen Männern hinweist. Auch der russische Wirtschaftswissenschaftler und Geschäftsführer der Firmengruppe ALOR Sergej Hestanow bestätigte: „[....] Es ist ein offenes Geheimnis, daß die Einführung der ständigen Sommerzeit die Unzufriedenheit eines beträchtlichen Teils der Bevölkerung hervorrief.”

Sergej Kalaschnikow, Abgeordneter der Liberaldemokratischen Partei, regte an, eine überfraktionelle Gruppe zur Durchsetzung des Winterzeit-Gesetzes zu bilden. „Die Gesundheit der Nation [...] muß über den politischen Vorlieben und parteilichen Ambitionen stehen“, erklärte der Parlamentarier. Die Umstellung auf die Winterzeit war in Russland im Sommer 2011 abgeschafft worden und die Anzahl der Zeitzonen im Land von elf auf neun reduziert mit allen negativen Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung und das wirtschaftliche Wachstum des Landes.

Und auch in Frankreich mehren sich die Stimmen für eine Abschaffung der Sommerzeit-Verordnung, die hier bereits die höchste Ebene erreicht haben. Die französische Regierung und der französische Staatspräsident Hollande möchten in Frankreich zur ganzjährigen Normalzeit zurückkehren, unter anderem auch deshalb, weil festgestellt wurde, daß seit der Einführung der Sommerzeit-Verordnung im Jahre 1980 in Westfrankreich die Selbstmordrate während der Monate April bis Ende Oktober nachweislich um 300% angestiegen ist.

Die Bewegung hin zu einer an den natürlichen Rhythmus angepaßten Zeitrechnung erfaßt neben Deutschland auch viele andere europäischen Länder, und so dürfen wir uns mit unserem Engagement als Teil einer größeren Bewegung erfahren.

Ich danke Ihnen nochmals für Ihren Einsatz und wünsche uns allen im Sinne unserer Gesundheit den bestmöglichen Erfolg.

Ihr

Hubertus Hilgers

 

Sie meinen auch, dass die Zeitumstellung endlich abgeschafft werden sollte? Dann fordern Sie hierzu den kostenlosen Informations-Newsletter an. Sie verpflichten dabei zu nichts. Der Newsletter dient nur dazu, sie zu dem Thema auf dem laufenden zu halten und eventuell über neue oder weitere Petitionen zu informieren:

„Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muß.“
Marie Curie - polnische Chemikerin und Physikerin, 1867-1934

AKTUELL - Mai 2017

Beibehaltung der ganzjährigen Normalzeit: Was tut sich in Berlin?

 

 

 

 

JETZT NOCH AKTIV WERDEN!

Drucken Sie sich folgende Unterschriftenliste aus und legen Sie diese in Geschäften und Praxen aus! KLICKEN SIE HIER, um zur Liste zu gelangen.

Unterschriftenliste gegen Zeitumstellung

 

Die negativen Auswirkungen der Sommer-Zeitverodnung! HIER als pdf zum herunterladen und ausdrucken - von Hubertus Hilgers.

Und: Warum die Sommerzeit uns krank macht. Das Video dazu: